15 May 2015
pythagoras-fair-cup

Der „Becher des Pythagoras“ oder „Becher der Gerechtigkeit“ oder „Becher der Freiheit“ ist vielleicht als die berühmteste „Keramik“ von Samos bekannt, ein Trinkgefäß aus Keramik, das in einer „magischen“ Weise entleert, wenn der Benutzer sich gierig beweist, und mehr trinken will als erlaubt…… Viele Namen, eine Legende, ein Geheimnis…

Nach der Tradition, wurde der Becher von Pythagoras selbst konstruiert und mit diesem hat er Wein an seine Schüler ausgeteilt. Wenn jemand gierig war, dann leerte sich der Becher! Hinter der Legende gibt es auch die Realität und natürlich auch die Interpretation der Physik, die das Rätsel lösen.

Im Becher ist eine Linie eingraviert. Wenn der Becher nur bis zu dieser Höhe befüllt ist, kann der Benutzer sein Getränk in Ruhe genießen. Schüttet er noch mehr ein, dann läuft der gesamte Inhalt des Bechers unten aus. Wie passiert das?

Der Pythagoreische Becher folgte das Gesetz, das von Pascal Jahrhunderte später für kommunizierende Röhren entwickelt wurde. Der Becher besitzt eine Mittelsäule. Diese sitzt direkt über dem Schaft und über dem Loch am Fuße des Schaftes. Während der Becher gefüllt wird, steigt der Pegel, nach dem Gesetz von Pascal, auch im inneren der Mittelsäule. Wenn der Pegel des Weines die Linie die auf der Innenseite des Bechers eingraviert ist nicht überschreitet, gibt es kein Problem. Aber sobald die Flüssigkeit die Linie – Grenze überschreitet, dann beginnt es durch das Innenrohr vom Boden des Bechers auszulaufen.

In Samos gibt es eine Menge traditionelle Töpfereien, die Sie unbedingt besuchen müssen! Außer dem traditionellen Becher der Gerechtigkeit von Pythagoras können Sie eine große Auswahl an schönen handgefertigten traditionellen Tonwaren finden! Töpfereien können Sie in den Dörfern Mavratzei, Mili und Koumaradei finden.

pythagoras-cupdikaios-pythagoras